Aktion 2019
NWZ-Benefizaktion „Gute Taten“ für soziale Projekte im Landkreis Göppingen

DIESE 38 PROJEKTE WURDEN 2019 UNTERSTÜTZT

Hospiz
Die Tour de Kreisle, eine Radrundfahrt zugunsten des stationären Hospizes in Faurndau wurde mit 500 Euro gefördert.

Patientenstiftung
Schnelle Hilfe für eine nach einer Operation querschnittsgelähmte Frau. Die „Guten Taten“ haben mit 15 500 Euro bei der Beschaffung eines rollstuhlgerechten Autos geholfen.

Soziales Essen
Die Evangelisch-methodistische Kirche in Göppingen erhält 8000 Euro, um neue Küchengeräte anzuschaffen. Beim Projekt „Essen mit Kontakt“ wird jeden Freitag eine warme Mahlzeit für Menschen unterschiedlicher Herkunft zubereitet.

Alleinerziehenden-Nothilfe
Insgesamt 15 000 Euro gibt es für die Alleinerziehenden-Nothilfe von Pro Familia, Diakonie und Caritas, um schnelle und unkomplizierte Hilfe bei finanziellen Engpässen leisten zu können.

DRK
Eine neue App, die das DRK im Landkreis einführt, soll dazu beitragen, dass in Notfällen ausgebildete Ersthelfer schnell vor Ort sind. Die NWZ-Aktion unterstützt das auf drei Jahre angelegte Projekt im ersten Jahr mit 10 000 Euro.

Haus Linde
Die Wohnungslosenhilfe „Haus Linde“ benötigt in ihrem neuen Wohnheim in der Brückenstraße neues Mobiliar und erhält dafür 20 000 Euro aus dem Spendentopf.

Malteser
Unterstützung in Höhe von 13 000 Euro erhält der Kinder- und Jugendhospizdienst der Malteser Göppingen für die Einrichtung eines neuen Gruppenraums für die Kindertrauergruppe.

Diakonie
„Weihnachten nicht alleine“ heißt das Projekt des Diakonischen Werks Göppingen, das mit 2500 Euro unterstützt wird. Damit werden die Ausgaben für die jährliche Feier an Heiligabend im Waldheim am Oberholz bestritten.

Aktion Rückenwind
Die „Aktion Rückenwind“ engagiert sich gegen Kinderarmut und für Chancengleichheit. Die „Guten Taten“ steuern 12 000 Euro bei, um Kindern und Jugendlichen aus Familien mit geringem Einkommen Nachhilfe oder Musikunterricht zu ermöglichen. Auch Vereinsbeiträge oder Schulranzen werden bezahlt.

Lebenshilfe
Mit 10 000 Euro wird die sozialmedizinische Nachsorge der Lebenshilfe gefördert. Schwerkranke Kinder und ihre Familien erhalten professionelle Hilfe beim Übergang von der Klinik ins Kinderzimmer. Dank der Spenden kommen Betroffene in den Genuss der Nachsorge, auch wenn die Krankenkasse nicht zahlt.

Ferienbetreuung
Die Lebenshilfe erhält 7500 Euro, um Eltern bei den Kosten für die Ferienangebote für Kinder mit Behinderung unter die Arme zu greifen. Die Kosten für die Betreuung sind für die Familien oft nicht erschwinglich.

Sozialarbeit
Damit der Verein Heaven Underground Streetwork Göppingen seine Räume in der Grabenstraße renovieren kann, gibt es 2000 Euro aus dem Spendentopf.

Jugendtreff 
Der Verein Haus der Jugend Göppingen möchte mit viel Eigenarbeit das leerstehende Hausmeisterhaus der Schule in Ursenwang instandsetzen, um einen Jugendtreff einzurichten. Die „Guten Taten“ unterstützen das Vorhaben mit 15 000 Euro.

Hospiz
Mit 6300 Euro wird die Aromatherapie und die Fortbildung zweier Mitarbeiterinnen im stationären Hospiz in Faurndau gefördert.

Kreisverkehrswacht
Mit ihren Spenden tragen die NWZ-Leser auch zum Erhalt des Kindergarten-Verkehrs-Mobil der Kreisverkehrswacht bei. Die Förderung beträgt 3000 Euro.

Rainbow-City
6380 Euro erhält der Verein „Rainbow-City“. Mit dem Geld werden neue Kabelbrücken und Küchengeräte für die Kinderspielstadt angeschafft.

Waldeckhof
Die Staufen Arbeits- und Beschäftigungsförderungs gGmbH erhält 13 000 Euro zur Beschaffung von Geräten für Landschaftspflegearbeiten.

Bücherschränke
Neue Bücherschränke für Bartenbach und Faurndau kann das Lokale Bündnis für Familien Göppingen dank eines Zuschusses von 1500 Euro aufstellen.

Zelte und Bodenplanen
Zelte und Bodenplanen für das Ministranten-Zeltlager benötigen die Wäschenbeurer Ministranten und erhalten dafür 1500 Euro.

Kreisjugendring
Der Kreisjugendring Göppingen benötigt eine neue Rollenrutsche für sein Spielmobil und erhält dafür 7000 Euro.

Trendsportclub
1500 Euro bekommt der Trendsportclub Hohenstaufen, um den Fahrbelag seiner Minirampe und Outdoor-Halfpipe instandsetzen zu können.

Pauls Café
Die katholische Kirchengemeinde Christkönig Göppingen erhält 3000 Euro, um die Flüchtlings- und Integrationsarbeit in Pauls Café fortsetzen zu können.

Vinzentius
Für 500 Euro kann der Verein Vinzentius-Einrichtungen Donzdorf ein transportables E-Piano anschaffen, um Kindern mit besonderem Unterrichtsbedarf musikalische Auszeiten zu ermöglichen.

Villa Butz
5090 Euro Unterstützung erhält das Haus der Familie – Villa Butz. Das Geld wird unter anderem dazu verwendet, ein Sprachfrühstück für geflüchtete Frauen in der Pappelallee und im Haus der Familie zu etablieren sowie ein Café für Alleinerziehende einzurichten.

Beratungsangebot
Im Kinder- und Familienzentrum der Christuskirchengemeinde Eislingen kann dank 3000 Euro aus den „Guten Taten“ künftig eine Psychologin niederschwellige Frage- und Gesprächsmöglichkeiten für Eltern anbieten.

BSG
Die Behinderten-Sportgemeinschaft Göppingen erhält 5000 Euro, um ihre neue Gymnastikhalle mit Sportgeräten ausstatten zu können.

Trauerbegleitung
3000 Euro bekommt die Hospizbewegung Kreis Göppingen zur Qualifizierung und Supervision ehrenamtlicher Sterbe- und Trauerbegleiter.

Mauch’sche Villa
Flexibles Mobiliar benötigt der Verein Mauch‘sche Villa Göppingen. Das Projekt wird mit 4700 Euro durch die „Guten Taten“ gefördert.

Elternmentoren
Interkulturelle Elternmentoren unterstützen Eltern mit Migrationshintergrund in Göppinger Schulen und Kindergärten. Das Haus der Familie und das Lokale Bündnis für Familie bekommen zur Qualifizierung und Fortbildung der Ehrenamtlichen 3000 Euro.

Kinderfreizeit
Zwei Kleingruppenzelte für das jährlich stattfindende Sommerlager kann der CVJM Uhingen dank eines Zuschusses in Höhe von 4000 Euro beschaffen.

Einstieghilfen
Die Arbeits- und Lebensgemeinschaft Bad Boll bekommt 3000 Euro, um ihre Kleinbusse mit Einsteighilfen nachzurüsten.

Zeltdach
Die KJG Rechberghausen erhält 5000 Euro und kann damit ein neues Dach für ihr Versammlungszelt, das bei den jährlichen Zeltlagern zum Einsatz kommt, anschaffen.

CVJM
Auch zum Kauf einer neuen Industriekaffeemaschine für das Waldheim am Oberholz tragen die NWZ-Leser mit ihren Spenden bei. Der CVJM Göppingen bekommt dafür 8000 Euro.

Jugendwerk
4000 Euro kostet eine neue Zelthaut für das Ess- und Spielezelt für die Freizeit „Weidacher Hütte“ des Evangelischen Jugendwerks. Auch dieses Projekt wird durch die NWZ-Aktion gefördert.

Tagesgruppe
Einen Zuschuss in Höhe von 6500 Euro zur Renovierung und eine Kletterwand für die Indoor-Spielhalle der Tagesgruppe Ebersbach erhält die Stiftung Tragwerk.

Aktivspielplatz
Für das neue Sanitärgebäude auf dem Aktivspielplatz Ursenwang bekommt der Förderverein 7500 Euro aus dem Spendentopf.

Kochwagen
Mit 6000 Euro unterstützen die „Guten Taten“ den Förderverein Bodelschwingh-Schule, der zur Aufrechterhaltung des Bildungsbereichs Ernährung einen mobilen Kochwagen benötigt.

Bauwagenprojekt
Das Motto „Therapie ist Bewegung und Bewegung braucht Platz“ soll mit einem Bauwagenprojekt im Klinikgarten der Kinder- und Jugendpsychiatrie des Klinikums Christophsbad umgesetzt werden. Mit 4500 Euro Förderung kann die Dr.-Heinrich-Landerer-Stiftung dieses Projekt umsetzen.